Neuwied, 18.05.2019, von Arnulf Czerwinski

Erfolgreicher Tag in Neuwied

Sechs Helfer schließen beim THW Ahrweiler ihre Grundausbildung

Ausbilder Marco Schmieding (l.), Prüflinge und weitere unterstützende Helfer vom THW Ahrweiler bei der Prüfung (v.l.n.r. Marie Hernacz, Niclas Goldstein, Julian Weber, Luca Häusler, Marie Loerakker, Jennifer Knieps, Moritz Ketter, Bianca Kohler)

Ausbilder Marco Schmieding (l.), Prüflinge und weitere unterstützende Helfer vom THW Ahrweiler bei der Prüfung (v.l.n.r. Marie Hernacz, Niclas Goldstein, Julian Weber, Luca Häusler, Marie Loerakker, Jennifer Knieps, Moritz Ketter, Bianca Kohler)

Mit Niclas Goldstein, Luca Häusler, Moritz Ketter, Jennifer Knieps, Marie Loerakker und Julian Weber haben sechs THW-Helfer ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen“, freute sich der Ortbeauftragter und Ausbilder des Technischen Hilfswerkes (THW) in Ahrweiler Marco Schmieding im Abschluss der Grundausbildungsprüfung in Neuwied. Die umfangreiche Grundausbildung des THW schließt mit einer Prüfung ab. Interessierte können sich zur Teilnahme an der in diesem Herbst beginnenden Grundausbildung melden.

Neben den sechs Prüflingen aus Ahrweiler nahmen mehr als 40 weitere THW-Mitglieder erfolgreich an der Prüfung teil. Prüflinge kamen vom THW aus Andernach, Betzdorf, Koblenz, Montabaur, Bendorf, Lahnstein, Mayen, Wittlich, Sinzig und Neuwied. Die Prüflinge stellten in einem schriftlichen und praktischen Teil ihre gelernten Kenntnisse unter Beweis. 40 theoretische Fragen über das THW, deren Aufgaben und Ausrüstungsgegenstände waren zu beantworten. An sechs unterschiedlichen Stationen bewiesen die Anwärter den ordnungsgemäßen und sicheren Umgang mit THW-typischen Gerätschaften.

Die THW-Ausbilder bereiteten die Anwärter in vielen Ausbildungseinheiten auf ihre Befähigung zum Einsatz im THW vor. In diesen Ausbildungsstunden lernten die THW-Anwärter den sicheren und überlegten Umgang mit den im THW eingesetzten Geräten. Ferner trainierten sie das Verhalten im Einsatzfall. Insgesamt umfasst die Ausbildung zwölf Lernabschnitte mit Themen wie Arbeitssicherheit bis hin zu Grundlagen der Rettung und Bergung von Personen, Tieren und Sachwerte. Nach bestandener Prüfung werden die THW-Helferinnen und -Helfer in den Technischen Zug eingegliedert. Hier erfolgt die Fachausbildung. In dieser wird die Handhabung der THW-Ausstattung im Einsatzgeschehen geübt und vertieft.

An der ehrenamtlichen Tätigkeit beim THW Interessierte können sich jeweils dienstags ab 19 Uhr bei den normalen Ausbildungsdiensten im Ortsverband (Sebastianstraße 122 in Bad Neuenahr-Ahrweiler) informieren und an einer Probestunde teilnehmen. Ansprechpartner sind der Ortsbeauftragte Schmieding oder der Zugführer Thomas Wruck. In diesem Herbst wird wieder eine neue Grundausbildung starten. Für diese Ausbildungen entstehen den Teilnehmern keine Kosten. Sie sind, wie die Mitgliedschaft im THW, kostenlos. Anmeldungen nimmt der THW-Ortsbeauftragte Schmieding gerne entgegen.


  • Ausbilder Marco Schmieding (l.), Prüflinge und weitere unterstützende Helfer vom THW Ahrweiler bei der Prüfung (v.l.n.r. Marie Hernacz, Niclas Goldstein, Julian Weber, Luca Häusler, Marie Loerakker, Jennifer Knieps, Moritz Ketter, Bianca Kohler)

  • Ausbilder Marco Schmieding (l.), Prüflinge und weitere unterstützende Helfer vom THW Ahrweiler bei der Prüfung (v.l.n.r. Marie Hernacz, Niclas Goldstein, Julian Weber, Luca Häusler, Marie Loerakker, Jennifer Knieps, Moritz Ketter, Bianca Kohler)

  • Prüflinge und Unterstützer bei der Grundausbildungsprüfung beim THW Neuwied

  • Prüflinge und Unterstützer bei der Grundausbildungsprüfung beim THW Neuwied

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: