Grafschaft-Lantershofen, 05.10.2019, von Arnulf Czerwinski

In Krisensituationen das Fahrzeug sicher beherrschen

THW Ahrweiler nimmt an Fahrsicherheitstraining teil

Die Teilnehmer begeben sich zu dem Trainigsgebiet.

Die Teilnehmer begeben sich zu dem Trainigsgebiet.

Nun kann man auch in Krisensituationen mit seinem Fahrzeug besser reagieren und somit die Fahrt sicherer machen“, meinte der teilnehmende Helfer vom Technischen Hilfswerk (THW) aus Ahrweiler Hendrik Knieps im Anschluss zum zertifizierten Fahrsicherheitstraining. Auf der Fahr-, Test- und Trainingsanlage in Lantershofen hatte der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz zur Teilnahme an der Ford Initiative „Vorfahrt für Deine Zukunft“ eingeladen. Mit der Initiative soll der Lernprozess insbesondere junger Führerscheinneulinge hin zu einem sichereren Autofahren unterstützt werden.

Mehr als hundert Personen nahmen an dem Fahrsicherheitstraining teil, welches durch das Qualitätssiegel für Verkehrssicherheitstrainings (PKW) des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) ausgezeichnet worden ist. Davon kamen sieben vom THW Ahrweiler. Das Training war in theoretische und praktische Elemente unterteilt. Eine entscheidende Rolle legen die Veranstalter auf den Spaßfaktor.

Gerade Einsatzfahrten bergen ein erhöhtes Gefahrenpotential“, weiß der THW-Gruppenführer Moritz Poser zu berichten. Daher schulten die Veranstalter die Teilnehmer in Gefahrenerkennung und Geschwindigkeitsbewusstsein. Zum sicheren Fahren gehört ebenfalls, die Technik seines Fahrzeuges zu kennen. So waren unter anderem die toten Winkel bei einem Fahrzeug Thema. Wie gefährlich Ablenkungen beim Fahren sind, demonstrierten die Veranstalter im Fahrsimulator und beim praktischen Fahren beim Schreiben und Lesen von Textnachrichten, Einstellen eines Radiosenders und Lösen von Mathematikaufgaben sowie einem ungeduldigen Beifahrer.

Ein weiteres wichtiges Thema war das Miteinander mit anderen Verkehrsteilnehmern (Share the road). Dabei haben sich die Teilnehmer in die Situation anderer Verkehrsteilnehmer wie zum Beispiel Fahrradfahrer oder Fußgänger hineinversetzt. „Man hat viel gelernt und es war eine Bereicherung für jeden Teilnehmer“, bewertet die THW-Helferin Melina Dannhorst das Training.


  • Die Teilnehmer begeben sich zu dem Trainigsgebiet.

  • Die Teilnehmer begeben sich zu dem Trainigsgebiet.

  • Das Trainingsgelände.

  • Das Trainingsgelände.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: